Skip to main content
Besser versichert. Gesünder sein.

INFORM

Wenn das eigene Kind an Krebs erkrankt, ist das ein unvorstellbarer Schock. Für Ihr Kind und Ihre ganze Familie ist die Erkrankung ein psychischer und physischer Kraftakt. Das gilt umso mehr, wenn Ihr Kind als geheilt galt und dann einen Rückfall erleidet. Die Therapie von zurückkehrenden Tumoren kann sehr herausfordernd sein, da die Tumorzellen meist sehr resistent gegen Standarttherapien sind. Für eine erfolgreiche Behandlung, ist daher besonders wichtig, dass sie auf das individuelle Erbgut des Tumors zugeschnitten ist - und das vor allem sehr schnell.

Sie sind nicht allein - Ihre MAHLE BKK ist an Ihrer Seite und unterstützt sie auch in den schwierigsten Zeiten.

Wichtige Informationen

Mit einer zielgerichteten Therapie durch molekulare Analyse erhalten krebskranke Kinder eine zweite Chance.

Hierfür hat ein Forscherteam rund um das Hopp-Kindertumorzentrum Heidelberg (KiTZ), das Deutsche Krebsforschungszentrum (DKFZ) und das Universitätsklinikum Heidelberg (UKHD) ein neues Analyseverfahren (die Tumorsequenzierung) entwickelt. Die Forscher und Forscherinnen sequenzieren dabei frisches Tumorgewebe und ermitteln so, welche Medikamente die größten Heilungschancen bieten.

Mit Erfolg: 
Für sieben von zehn betroffenen Kindern kann durch die molekulare Analyse eine geeignete medikamentöse Therapie gefunden werden.

Was bedeutet INFORM?

INFORM steht für "Individualized Treatment For Relapsed Malignancies in Childhood", übersetzt: Individualisierte Therapie für Rückfälle von bösartigen Tumoren bei Kindern.

Ob INFORM für Ihr Kind das Richtige ist, prüft der Kinderonkologe oder die Kinderonkologin vor Ort.

Weitere Informationen erhalten Sie auch auf der Website des Deutschen Krebsforschungszentrums.

Wie läuft die Tumorsequenzierung ab?

Wenn INFORM für Ihr Kind infrage kommt, entnimmt das behandelnde Ärzteteam ihm in der Klinik vor Ort frisches Tumorgewebe und schickt dieses an das KiTZ. Die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen entschlüsseln, sequenzieren und analysieren das Erbgut des Tumors und leiten in einem interdisziplinären Expertengremium eine zielgerichtete Therapieempfehlung ab. Der gesamte Prozess von der Biopsie bis zur finalen Auswertung dauert im Durchschnitt bis zu vier Wochen. Im Ergebnis können dann eine individuelle Therapie oder die Teilnahme an ausgewählten klinischen Studien stehen.

Wir sind da. Versichert.

Team Leistungen
0711 2090 9407
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

Service-App

Sie haben wenig Zeit, möchten Anträge nicht zur Post bringen? Nutzen Sie unsere Service-App.