Skip to main content
Besser versichert. Gesünder sein.

eGK (elektronische Gesundheitskarte)

Mit Ihrer elektronischen Gesundheitskarte können Sie sich beim Ihrem Arzt, Zahnarzt oder bei Gesundheits- und Vorsorgeuntersuchungen als MAHLE BKK -Versicherter ausweisen und dieser kann die erbrachten Leistungen mit uns abrechnen. Auf Ihrer Karte sind Ihre persönlichen Versichertendaten wie Name, Geburtsdatum, Ihre Adresse und Ihre Versichertennummer hinterlegt. Diese Daten können durch das Stecken der Karte aktualisiert werden. Jedes Mitglied der MAHLE BKK und auch die mitversicherten Familienangehörigen erhalten eine eigene Versichertenkarte.

Wichtige Informationen

Das Lichtbild für Ihre Gesundheitskarte

Ab 15 Jahren ist jeder Versicherte verpflichtet eine Gesundheitskarte mit Passbild zu führen. Dieses Foto soll einem Missbrauch Ihrer Gesundheitskarte vorbeugen. Ab 15 Jahren unterschreiben Sie zudem selbst auf Ihrer Gesundheitskarte. Für alle Kinder unter 15 wird die eGK von einem Erziehungsberechtigten unterschrieben.

Übermittlung Ihres Lichtbildes an die MAHLE BKK:
Sollten wir noch ein Lichtbild von Ihnen benötigen, erhalten Sie einen Brief von uns, mit welchem Sie dann Ihr Lichtbild an uns übermitteln können.
Alternativ können Sie Ihr Lichtbild direkt hier hochladen

Kriterien für Ihr Lichtbild:

  • Neutraler Gesichtsausdruck und (im besten Fall) geschlossener Mund
  • Farbig – in Hochformat (35 x 45 mm)
  • Ihr Gesicht muss im Fokus stehen (mind. 32 mm Gesichtsdarstellung)
  • Zentrierte Position Ihres Gesichts – das Gesicht muss klar erkennbar sein
  • Deutlicher Kontrast zwischen Hintergrund und Gesicht
  • Geöffnete Augen (Keine Sonnenbrille o.Ä.)

Ihr Foto wird nach der Digitalisierung datenschutzkonform gespeichert, damit z. B. beim Verlust der
Gesundheitskarte sofort eine neue Karte produziert werden kann. Das gespeicherte Lichtbild wird
ausschließlich zum Zwecke der Erstellung der eGK verwendet.

Nutzen der Gesundheitskarte

Auf der Rückseite der elektronischen Gesundheitskarte ist die europäische Versichertenkarte (EHIC) dargestellt. Sie ermöglicht die Inanspruchnahme von medizinischen Leistungen in allen EU-Staaten sowie in Island, Liechtenstein, Norwegen und in der Schweiz. Die eGK ist zudem Ihr persönlicher Schlüssel ins digitale Gesundheitsnetz (die Telematik-Infrastruktur – kurz: TI). Auf dem Chip, welcher sich auf der eGK befindet können Notfalldaten oder Medikationspläne abgespeichert werden. Seit 01.01.2024 kann Ihr Arzt zudem Rezepte mit Hilfe der Gesundheitskarte übermitteln.

Was bedeuten PIN und PUK überhaupt?
  • Die PIN (personal identification number), bei vielen besser bekannt als „Geheimzahl“, Bietet Ihnen gemeinsam mit Ihrer NFC-fähigen Gesundheitskarte (eGK) Zugriff auf viele digitale Anwendungen.
  • Der PUK (personal unblocking key)dient Ihnen zum Entsperren Ihrer eGK, nachdem Sie Ihre PIN mehrfach falsch eingegeben haben.
Wie erhalte ich die PIN für meine eGK?

Ihren persönlichen PIN/PUK-Brief dürfen wir Ihnen nur im Zuge einer Identifizierung Ihrerseits ausgeben.


Ihnen stehen dabei zwei Möglichkeiten zur Verfügung:

  1. Die persönliche Identifikation vor Ort bei uns in einer Servicestelle
  2. Die Identifikation mittels POSTIDENT der Deutschen Post

Hierbei beauftragen wir für Sie den Versandt des Briefes. Dieser wird Ihnen dann an der Haustüre übergeben. Halten Sie daher bitte zur Identifikation ein gültiges Ausweisdokument bereit. Sollten Sie bei Zustellung nicht anzutreffen sein, wird Ihre Sendung für sieben Tage in
einer naheliegenden Postfiliale für Sie hinterlegt. Sollten Sie sich bereits für eine unserer Krankenkassen-App’s (unsere elektronische Patientenakte oder die MAHLE BKK Service-App)

Was, wenn Sie Ihre PIN oder eGK verlieren?

Die Gesundheitskarte und PIN sind miteinander verbunden. Haben Sie Ihre eGK oder PIN verloren, melden Sie sich bei Ihrem Kundenberater. Dieser beantragt für Sie eine neue Gesundheitskarte. Sobald Sie diese erhalten haben, kann auch eine neue PIN versandt werden.

Ersatzbescheinigung für die elektronische Gesundheitskarte

Sie haben einen Arzt-Termin und stellen fest, dass Sie Ihre Gesundheitskarte vergessen haben, sie abgelaufen ist oder Sie sie verloren haben? Das ist kein Problem. Geben Sie uns Bescheid und wir stellen Ihnen eine neue Karte aus. Für die Übergangszeit erhalten Sie für einen Arztbesuch von uns eine Ersatzbescheinigung. Mit dieser Ersatzbescheinigung ist jede Arzt- und Zahnarztpraxis lt. BMV-Ä §19 Abs. 2 verpflichtet, Versicherte zu behandeln.

Wie erhalten Sie die Ersatzbescheinigung?

Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten, wie wir Ihnen eine Ersatzbescheinigung zur Verfügung stellen können.

  1. Sie sind bereits beim Arzt und können Ihre eGK nicht vorlegen: Rufen Sie uns an und wir schicken die Bescheinigung direkt zu Ihrem Arzt
  2. Sie nutzen unsere Service-App: Öffnen Sie die App. Unter „Bescheinigung“ können Sie sich die Ersatzbescheinigung direkt herunterladen und dem Arzt vorzeigen.
  3. Sie wissen, dass Sie zum Arzt müssen und haben keine eGK: Melden Sie sich einige Tage im Voraus bei uns und wir lassen Ihnen Ihre Bescheinigung direkt zukommen.
Hinweis: Ersatzbescheinigung

Bitte informieren Sie sich vor dem Arztbesuch, in welcher Form (per E-Mail, digital, als Ausdruck oder per Fax durch die MAHLE BKK) die Ersatzbescheinigung zur Verfügung gestellt werden muss.

Wir sind da. Versichert.

Team Versicherung & Beiträge
0711 2090 8408

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

Service-App

Sie haben wenig Zeit, möchten Anträge nicht zur Post bringen? Nutzen Sie unsere Service-App.

Upload Lichtbild eGK

Laden Sie Ihr Lichtbild für die elektronische Gesundheitskarte einfach und bequem direkt hier hoch: 

Lichtbild-Upload