ReadSpeaker Vorlesen

Jetzt Mirglied werden!

Fristen beim Krankenkassenwechsel

Grundsätzlich kann eine gesetzliche Krankenversicherung jederzeit gekündigt werden, es gibt keinen Stichtag, wie zum Beispiel bei einer KfZ-Versicherung, die nur zum Jahreswechsel gewechselt werden kann.

Bei den gesetzlichen Krankenkassen gilt für alle Versicherten eine Mindestbindefrist von 12 Monaten. Die eigentliche Kündigungsfrist beträgt zwei volle Monate zum Monatsende.
Beispiel: Kündigung bei der bisherigen Kasse am 10. Februar. Die Kündigungsfrist endet am 30. April. Ab dem 1. Mai werden Sie Mitglied bei der BKK MAHLE.

 

Neuregelung seit 01.01.2021: Keine Kündigung durch das Mitglied!

Seit dem 1. Januar 2021 können Mitglieder bei unverändertem Versicherungsverhältnis die Wahlerklärung direkt bei der neuen Krankenkasse einreichen. Den Aufnahmeantrag können Sie uns ausgefüllt und unterschrieben per Post, Fax oder E-Mail zukommen lassen oder gleich über unsere Homepage online beantragen. Eine schriftliche Kündigung bei der bisherigen Krankenkasse ist nicht mehr notwendig. Die BKK MAHLE informiert die bisherige Krankenkasse auf elektronischem Weg über die Krankenkassenwahl. Die bisherige Kündigungsbestätigung nach §175 SGB V entfällt somit. 

Wichtig: Das Mitglied teilt seinem Arbeitgeber den Krankenkassenwechsel formlos mit. Wir empfehlen dennoch, den Arbeitgeber schriftlich darüber in Kenntnis zu setzen. Eine Mitgliedsbestätigung wird von der gewählten Krankenkasse über das Arbeitgeber-Meldeverfahren elektronisch abgesetzt.

Ebenfalls am 01. Januar 2021 ist die verkürzte allgemeine Bindefrist von 18 auf 12 Monate in Kraft getreten. Diese gilt für alle pflicht- und freiwillig Versicherten Mitglieder der BKK MAHLE.

Das Sonderkündigungsrecht aufgrund erstmaliger Erhebung oder Anhebung des kassenindividuellen Zusatzbeitragssatzes bleibt weiterhin bestehen.

Mit jeder neuen Beschäftigung können versicherungspflichtige Mitglieder ab 2021 sofort Ihre Krankenkasse wechseln. Auch eine eventuell noch nicht erfüllte allgemeine Bindefrist entfällt in diesem Fall. Dies gilt auch bei einer Änderung im Versicherungsstatus z. B. durch Überschreitung der Versicherungspflicht- bzw. Jahresarbeitsentgeltgrenze beim Wechsel in eine freiwillige Mitgliedschaft.

Versicherte die das System der gesetzlichen Krankenversicherung ab dem 01.01.2021 verlassen, um beispielsweise in die private Krankenversicherung zu wechseln oder ins Ausland zu ziehen, müssen weiterhin schriftlich kündigen.

 

Wechseln Sie jetzt

Michael Schneider

Teamleiter Mitgliedschaft und Beiträge

Tel.: 07 11 / 2090-84 00
E-Mail: mschneider(at)bkk-mahle.de